DOD Rubberneck Analog Delay

Über außergewöhnliche Möglichkeiten, Sounds und Features verfügt das DOD Rubberneck Analog Delay. Dieses Doppelechopedal bietet mehr als 1000mS Verzögerungszeit und warme, zu 100% analoge Echos. Dazu gibt es u.a. Tap Tempo, einen Tap-Divisions-Umschalter und die Möglichkeit, die Delays über das Ausschalten ausklingen zu lassen (Tails). Mit Reglern für Modulations-Geschwindigkeit und -Tiefe, Gain und Tone ergeben sich weitere spannende Möglichkeiten mit dem DOD Rubberneck den Echos noch mehr Leben einzuhauchen.

Mit den beiden Fußschaltern lassen sich erweiterte Features abrufen, wie anpassbare Oszillations-Regelbarkeit und veränderbare Steuerung des Namengebenden „Rubbernecking“-Effekts, einem originellen „Echo-Pitch-Sweeping“. Diese erweiterten Möglichkeiten werden mit durchsichtigen Mini-Reglern bedient, die gleichzeitig als mehrfarbige Status-LEDs dienen. Des weiteren verfügt das DOD Rubberneck Analog Delay über einen Effektweg mit Send- und Return-Buchse, einen Anschluss für einen optionalen FS3X 3-fach-Fußschalter, True Bypass und ein stabiles Metallgehäuse. Das DOD Rubberneck dürfte das vielseitigste Analog Delay des Jahres 2017 sein, ein „Must Have!“. Verfügbar ca. April 2017.

 

Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für das DOD Rubberneck Analog Delay beträgt inkl. Mwst. 294,00 Euro.

 

DOD Rubberneck Analog Delay bei Thomann kaufen >>>


mehr lesen 0 Kommentare

Two Notes Torpedo Captor 4 Ohm

Der Torpedo Captor ist der kleine Bruder des preisgekrönten Torpedo Reload. Er ist Loadbox, Attenuater, Speakersimulation und DI-Box zugleich und bietet in Studio- sowie Livesituationen eine Reihe nützlicher Funktionen für Gitarristen und Bassisten, die ihren Röhernamp-Sound lieben. Der Torpedo Captor macht Schluss mit schweren Boxen schleppen und aufwendigem Mikrofonieren. Mit ihm kann man den Röhrenamp ohne angeschlossene Gitarrenbox betreiben und zu jeder Tages- und Nachtzeit Silent Recording machen. Mit Hilfe der Plug-In Software „Wall of Sound“ kann man nach der Aufnahme das trockene Gitarrensignal virtuell Abmischen. Aber auch ein Signal mit Lausprechersimulation hält der Torpedo Captor am XLR-Ausgang bereit.

 

Two Notes Torpedo Captor 4 Ohm bei Thomann kaufen >>>

Two Notes Torpedo Captor 8 Ohm bei Thomann kaufen >>>

Two Notes Torpedo Captor 16 Ohm bei Thomann kaufen >>>


mehr lesen 0 Kommentare

VOX VX50 AG

Der VX 50AG ist ein Verstärker für Akustikgitarre mit 50 Watt und ist Dank der innovativen Nutube-Technologie ein kompaktes Leichtgewicht. Die Nutube-Röhre sorgt mit ihrem ungetrübten, ehrlichen und neutralen Sound für eine Klangfülle, die in leisen und energiegeladenen Passagen gleichermaßen glänzt. Der VX 50AG besitzt sowohl einen Instrumenteneingang als auch einen Mikrofoneingang was für Singer und Songwriter sehr interessant sein dürfte und Mobilität garantiert. Aber nicht nur im Studio oder Proberaum kann der Amp glänzen, sondern auch auf größeren Bühnen, wenn man ihn als Monitor einsetzt.

 

VOX VX50AG bei Thomann kaufen >>>  


mehr lesen 0 Kommentare

LaRoqua 112 Pro

Die 112 PRO ist wie alle Modelle von LaRoqua eine oversized Box. Das heißt, es gibt keinen Kompromiss bezüglich des Klanges. Einzig und allein der Sound war die Referenz, kein anderer Faktor. 

Die 112 Pro besitzt eine flexible Rückwand und bietet den Vorteil, innerhalb von 3 Sekunden ohne Werkzeug stufenlos zwischen geschlossen und offen verstellen zu können. So macht es - je nach Speaker - oftmals Sinn, in kleinen Räumen ohne Mikrofonierung offen zu spielen und umgekehrt eben geschlossen. Manche halten es auch genau andersherum - das ist abhängig von der Umgebung, dem Setup und dem Geschmack. Jedenfalls lässt sich leicht experimentieren - auch wenn bereits abmikrofoniert ist.

Jedes Modell von LaRoqua Cabinets ist mit einem Micro Mount, bestehend aus einer massiven, seitlich angebrachten Edelstahlschiene mit Langlöchern und einem Schwanenhals, ausgestattet und bietet dadurch komfortables Mikrofonieren.

Die Head Lamp ist ein besonderes Merkmal von LaRoqua Cabinets. Sie reagiert wahlweise dynamisch oder smooth auf das eingespeiste Signal und wandelt einen kleinen Teil der Energie (etwa 1% - nicht hörbar) in Strom zurück um die LED zu speisen. Das System lässt sich via Schalter auf der Rückseite auch komplett bypassen - als wäre es nicht eingebaut.

Eine weitere Besonderheit der 112 Pro ist der verbaute Vintage Speaker Celestion G12M Blackback von 1978. LaRoqua Cabinets ist wahrscheinlich die einzigste Cab Schmiede die so etwas anbietet und hat immer ein paar seltene Vintage Sachen auf Lager. 

An der Front gibt es eine Signature Platte. Hier kann man seine Box noch mit eigener Unterschrift branden, wenn man das möchte. Zusätzlich in diesem Paket dabei ist eine lebenslange Garantie auf die technischen Komponenten (Schaltung, Buchsen, Verkabelung, etc.)

 

Möglichkeiten für die individuelle Optik einer Box:

  • Tolex oder Echtholz Look
  • 20 Hölzer aus aller Welt
  • Mehr als 70 Tolexfarben und 30 Bespannungen
  • Hardwarefarbe wählbar - auch echt vergoldet möglich
  • verschiedene Griffe
  • Body Binding rund um die Box möglich (“Binding Stripes”)
  • Handbedruckte Front möglich (“Front Print”)
  • auch eigene Abmessungen möglich (Custom Cabinets)
  • Sonderwünsche und eigene Ideen sind willkommen

mehr lesen 0 Kommentare

Zoom AC-2 Acoustic Creator

Der Zoom AC-2 Acoustic Creator ist ein Preamp für Akustikgitarre und stellt Klanganteile, die durch den Tonabnehmer verloren gegangen sind, wieder her. Dazu hält der Vorverstärker 16 Quellgitarren-Presets bereit die den Klangcharakter verschiedener akustischer Gitarren mit unterschiedlichen Korpusformen und Materialeigenschaften simulieren. 

 

Der AC-2 wurde speziell für akustische Gitarren entwickelt und kann gleichermaßen mit piezoelektrischen, magnetischen wie passiven Tonabnehmern benutzt werden. Die entsprechende Einstellung kann man am Pickup-Wahlschalter vornehmen. Zur Anpassung des Signals an die Umgebungsbedingungen wurde dem AC-2 ein 3-Band-EQ spendiert. Eine Anti-Feedbackfunktion eliminiert effektiv Rückkopplungen während einer Darbietung ohne hörbare Klangeinbußen. Mit der Boost-Funktion kann die Lautstärke bis zu 9 dB angehoben werden was z.Bsp. beim Solospiel für eine zusätzliche Verstärkung sorgt. Den Lautstärke-Unterschied stellt man über den Boost-Regler ein. Außerdem verfügt der Preamp über eine Tuner-Funktion. Schaltet man den Tuner ein wird das Signal gemutet und man kann sehr komfortablen mit der übersichtlichen Tuner-Anzeige lautlos das Instrument stimmen. Um dem Klang der Akustikgitarre mehr Breite und Tiefe zu verleihen wurde der AC-2 mit einem Reverb ausgestattet dessen Intensität man mit dem Reverb-Regler einstellen kann.

 

Es gibt rechts eine Klinkenbuchse für den Instrumenteneingang und links zwei Klinkenbuchsen für den Anschluss an ein PA-System (Stereo) oder Akustikverstärker (Mono). Außerdem kann man am Mono-Ausgang auch ein Kopfhörer anschließen. Über den USB-Anschluss kann der AC-2 mit einem PC verbunden werden um ein Firmware-Update durchzuführen.

 

Der AC-2 lässt sich an ein Mischpult oder andere analoge oder digitale Audiogeräte mit Mischfunktion anschließen. Dazu befindet sich zum Abgreifen des Audiosignals an der Stirnseite ein XLR-Ausgang (Balanced Out).  Mit dem Taster Pre/Post kann man wählen ob das Ausgangssignal vor oder nach der Signalbearbeitung abgegriffen werden soll. Die Balanced Out Buchse lässt sich mit dem Ground/Lift Taster von der Masse entkoppeln um durch Masseschleifen verursachte Störgeräusche zu unterbinden. Der Anschluss für das mitgelieferte Netzteil befindet sich ebenfalls an der Stirnseite sowie der Power-Schalter zum Ein- und Ausschalten. Alternative lässt sich der AC-2 auch mit einer 9 V Batterie betreiben dazu befindet sich an der Unterseite das Batteriefach.

 

Zoom AC-2 bei Thomann kaufen >>>


mehr lesen 0 Kommentare

DigiTech SDRUM Strummable Drums

Nach dem TRIO Band Creator (2015) und dem TRIO+ Band Creator + Looper (2016) folgt im Sommer 2017 das nächste geniale DigiTech-Begleitpedal für Gitarristen und Bassisten: das SDRUM Strummable Drums. Das SDRUM ist der schnellste Weg von einer Beat-Idee zum vollständigen Drum Track.

 

DigiTech SDRUM ist der weltweit erste intelligente Drum-Computer für Gitarristen und Bassisten. Durch einfaches Strummen bzw. Kratzen über die abgedämpften Saiten lässt sich dem SDRUM ein „Kick & Snare“-Rhythmus beibringen, der die Grundlage für den Beat formt. Basierend auf diesem Rhythmus liefert das SDRUM Pedal einen professionell klingenden Drum-Beat mit verschiedenen Ausschmückungen und Variationen, die den Beat perfekt ergänzen.

 

Dabei ist das DigiTech SDRUM völlig intuitiv zu bedienen, ohne sich durch Listen und Menüs hangeln zu müssen. Die Kreativität wird daher nicht behindert, sondern sogar gefördert. Das SDRUM speichert bis zu 36 verschiedene Song Patterns. Die Beats können über fünf verschiedene Drumkit-Samples in Studioqualität abgespielt werden, die eine weite Bandbreite an Genres abdecken. Das Pedal bietet außerdem drei unterschiedliche Song-Teile (Strophe, Refrain und Bridge) für jeden Song, die während der Performance „on-the-fly“ umgeschaltet werden können. Zu den weiteren Features zählen zwölf verschiedene Hats/Rides Styles, Pads zum Einspielen von Kick und Snare Drum und ein Anschluss für einen optionalen DigiTech FS3X Fußschalter. Die Stromversorgung erfolgt über das mitgelieferte 9V-Netzteil.

 

Lieferbar ab ca. Ende August 2017.

 

Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für das DigiTech SDRUM Strummable Drums Pedal beträgt inkl. Mwst. Euro 258,71.

 

DigiTech SDRUM Strummable Drums bei Thomann kaufen >>>

DigiTech SDRUM Strummable Drums bei Sam Ash Music Store kaufen >>>


mehr lesen 0 Kommentare

Mooer Free Step - Wah- & Volume-Pedal

Das Mooer Free Step kombiniert ein analoges Vintage-WahWah und ein flexibles Volume-Pedal in einem Gehäuse. Im Wah-Modus lässt sich der Effekt entweder durch einfache Berührung mit der oder durch den traditionellen Fußschalter in Zehenstellung aktivieren. Hier lässt sich der Wah-Effekt dann auch „cocked“ in einer beliebigen Position belassen und ihn als feststehendes Filter nutzen. Die Custom Induktor-Spule kann mit dem Q-Regler nach eigenen Wünschen eingestellt werden.

 

Im Volume-Modus belässt das Free Step jede Nuance des Tones unangetastet und sein sanfter, gleichmäßiger Pedalweg machen es zum perfekten Volume-Kontroll-Tool an jeder Stelle eines Rigs. Die Minimum-Lautstärke in der Fersenposition kann über den seitlich angebrachten Regler von 0-50 % angepasst werden. All das ist verpackt in einem robusten, road-tauglichen Gehäuse. Die Stromversorgung erfolgt über ein optionales 9V-DC-Standardnetzteil.

 

Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für das Mooer Free Step beträgt inkl. Mwst. Euro 141,06.

Mooer Free Step jetzt bei Thomann kaufen >>>


mehr lesen 0 Kommentare

Mooer Baby Bomb 30

Das Mooer Baby Bomb 30 liefert echte 30 Watt an Power um jede Gitarrenbox mit einer Eingangsimpedanz von 8-16 Ohm anzutreiben. Das Baby Bomb 30 ist der ideale Partner u.a. für die Mooer Preamp-Pedale. Mit nur zwei einfachen Reglern ist das Baby Bomb flugs eingestellt. Ferner verfügt diese Mini-Power-Box über einen Presence-Kippschalter (Warm oder Bright). Ab der 12-Uhr Stellung des Master-Volume-Reglers drückt das Mooer Baby Bomb 30 einen warmen, Röhren-artigen Overdrive in die angeschlossene Gitarrenbox. Das Baby Bomb 30 sorgt für ein natürliches Feeling und reagiert auf die Spielweise. Inklusive 24V-DC-Netzteil.

 

Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für das Mooer Baby Bomb 30 beträgt inkl. Mwst. Euro 123,42.

Mooer Baby Bomb 30 Power Amp bei Thomann kaufen >>>


mehr lesen 0 Kommentare

Mooer Red Truck

Das Mooer Red Truck ist die ideale all-in-one Lösung für anspruchsvolle und gleichermaßen preisbewusste Gitarristen. Nach akribischer Recherche haben die Entwickler von Mooer eine Kombination der meist benutzten und gesuchtesten Mooer-Effekte zusammengestellt und sie in ein einfach zu benutzendes Multieffekt-Pedal gepackt. Die komplett analog aufgebauten Boost-, Overdrive- und Distortion-Schaltkreise bieten reichhaltige, warme und druckvolle Sounds. Die Sammlung an hochwertigen digitalen Modulationseffekten, Delays und Reverbs – alle mit Tap-Tempo-Funktion – die das Red Truck bietet, sorgen für weite, atmosphärische Klänge.

 

Der präzise Tuner verfügt über ein gut lesbares Display. Ein eingebauter paralleler Effekt-Loop macht es möglich weitere Effektpedale einzuschleifen oder die Modulationseffekte des Red Truck in den Effektweg eines Verstärkers einzuschleifen. Zudem verfügt das Red Truck über Stereo-Ausgänge (natürlich auch Mono nutzbar)und einen speziellen Mixer/Kopfhörer-Ausgang mit Speaker-Simulation für direkten Anschluss an ein Mischpult oder Audio-Interface. Alle Effektparameter und Funktionen lassen sich ganz einfach editieren – es gibt keine komplizierten Menüs. Das Red Truck ist kompakt und portabel und wird mit einem passenden Soft Case geliefert. Die Stromversorgung erfolgt über ein optionales 9V-DC-Standardnetzteil, die Stromaufnahme beträgt ca. 300mA.

 

Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für das Mooer Red Truck beträgt inkl. Mwst. Euro 294,00.

 

Mooer Red Truck bei Thomann kaufen >>> 


mehr lesen 0 Kommentare

Carl Martin Red Repeat 2016 Edition

Wir schreiben zwar bekanntlich bereits das Jahr 2017, die neue Version des bekannten Analog-Echopedals Red Pepeat nennt der Hersteller jedoch 2016 Edition. Für die neue, verbesserte Red Repeat 2016 Edition hat Carl Martin ein paar Features hinzugefügt, die bereits viele Musiker angefragt hatten. Als erstes wurde eine Tap Tempo Funktion integriert. Einfach den Manual-Time-Kippschalter umlegen und den Beat des Songs eintappen. Somit hat man präzise Kontrolle über die Echos und kann sie mit dem Tempo des Songs synchronisieren. Wenn man den Manual-Time-Toggle wieder nach oben kippt, übernimmt der Time-Regler wieder die Kontrolle über das Tempo der Repeats. Das zweite neue Feature ist der Modulation-Schalter. Legt man diesen Schalter um werden die beiden Mini-Potis aktiv. Nun Lässt sich die Echo-Geschwindigkeit modulieren und das bekannte „Wow and Flutter“ echter Vintage-Tape-Delays nachahmen. Dieser subtile Effekt bringt nochmal eine ganz neue Effektdimension für den Sound – perfekt für Solos und wenn es mal nach Old-School klingen soll.

 

Lieferbar ca. April 2017.

 

Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für das Carl Martin Red Repeat 2016 Edition beträgt inkl. Mwst. 188,12 Euro.

 

Carl Martin Red Repeat 2016 Edition bei Thomann kaufen >>> 


mehr lesen 0 Kommentare

Carl Martin Greg Howe Signature Lick Box

Die Carl Martin Lick Box wurde in enger Zusammenarbeit mit dem US-Studiogitarristen Greg Howe entwickelt. Greg wünschte sich ein Pedal, das seine Signature-Sounds erzeugen könne, und zwar sowohl seine High-Gain- als auch seine Crunch-Sounds. Auch äußerte Greg den Wunsch, diese Sounds „übereinanderlegen“, also auch gleichzeitig abrufen zu können. Und einen richtig guten Booster wollte er ebenfalls, und zwar alles in einem Pedal. Ziemlich ungewöhnlich, aber Carl Martin hat es geschafft.

Das Ergebnis ist die zweikanalige Greg Howe Signature Lick Box. Auf der einen Seite der High-Gain-Kanal mit jeder Menge Punch im Bassbereich und crispen Höhen, auf der anderen Seite ein sehr dynamischer Crunch-Kanal, der die Mitten betont und nur wenig komprimiert. Dazu gesellt sich noch der berühmte Carl-Martin 12-dB-Booster. Alle drei Bereiche sind unabhängig voneinander schaltbar, auch gleichzeitig. Die Carl Martin Lick Box bringt nicht nur Greg Howe’s Signature-Sounds, sondern ist dank etlicher Regel- und Kombinationsmöglichkeiten dermaßen vielseitig, dass noch etliche weitere erstklassige Sounds auf Entdeckung warten. 

 

Lieferbar ab Anfang Juli 2016.

 

Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für die Carl Martin Greg Howe Signature Lick Box beträgt inkl. Mwst. 258,70 € (286,03 CHF).

 

Carl Martin Greg Howe Signature Lick Box bei Thomann kaufen >>>


mehr lesen 0 Kommentare

Mooer Ocean Machine - Devin Townsend Signature Pedal

Dieses einmalige Multieffektpedale enthält drei unabhängige Effektblöcke: Das Signal gelangt beispielsweise zunächst in ein Delay, von dort in einen Reverb und schlussendlich in eine weitere Delay-Sektion. Besonders in Stereo-Settings, mit zwei Amps entstehen auf diese Weise verträumte, flirrende und räumliche Echo/Hallwolken, die ihresgleichen suchen. Entwickelt wurde die Mooer Ocean Machine in einem Zeitraum von über zwei Jahren zusammen mit Framus-Artist Devin Townsend. Die Reihenfolge der Effekte ist frei wählbar, außerdem stehen weitere komfortable Funktionen zur Verfügung:

  • 60-Sekunden-Looper
  • 24 Speicherplätze
  • Freeze-Effekt für Delay und Reverb
  • grafisches Display
  • Tap Tempo
  • Voll-Stereo-Ein- und Ausgänge (auch Mono nutzbar)
  • MIDI
  • globaler EQ
  • Anschlüsse für Expression-Pedal und externen Fußschalter

Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für die Mooer Ocean Machine beträgt inkl. Mwst. 294,00 Euro.

Mooer Ocean Machine - Devin Townsend Signature Pedal bei Thomann kaufen >>>


mehr lesen 0 Kommentare

Keeley Filaments High-Gain Distortion

Das Filaments High-Gain Distortion ist das bisher aggressivste und potenteste Metal-Pedal aus der Effektschmiede von Robert Keeley und bietet eine extreme Flexibilität bei der Tonformung. Das Filaments schichtet drei Gain-Stufen übereinander, um den Sound von High-Gain Röhren-Amps perfekt nachzuahmen und bietet sieben ultra-flexible Sound-Formungsmöglichkeiten. Keeleys Ohr für Sounddetails, die Erfahrung mit Röhrenverstärkern und die stahlharte Konstruktion machen das Filaments zum ultimativen High-Gain-Pedal.

 

Das Keeley Filaments bietet eine wuchtige und satte Bassansprache, sogar über eine Box mit 10“-Lautsprechern. Hier erzeugen Bass- und Body-Regler das nötige Low-End. Du spielst bereits über eine 4x12“-Box? Auch kein Problem, nimm den Body-Regler etwas zurück und dein Sound wird tighter und fokussierter! Lässt sich dein Amp nicht so ohne weiteres in den natürlichen Overdrive pushen, erweitern die Boost- und Crunch-Schalter die Möglichkeiten um zwei zusätzliche Gain-Settings und erzeugen mehr Kompression. Presence-Regler und Bright-Schalter ermöglichen dir dabei jede Gitarre, unabhängig von der Pickup-Bestückung zum Schreien zu bringen. Mit dem Treble-Regler hast du die nötige Bandbreite an Höhen um jeden Amp singen zu lassen. Lieferbar ab April 2017.

 

Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für das Keeley Filaments High-Gain Distortion beträgt inkl. Mwst. 266,94 Euro. 

Keeley Filaments bei Thomann kaufen >>>


mehr lesen 0 Kommentare

Guitar Grip

Gitarrenwandhalter sehen eigentlich immer gleich langweilig aus. Das bemerkten auch im Jahre 2007 einige Enthusiasten aus Detroit/USA und gründeten kurzerhand die Firma GuitarGrip und fertigen seitdem ausschließlich in USA diese absolut originellen Wandhalter. „Greifende Hände“ in Form von künstlerisch wertvollen, hochwertigen und in Handarbeit gefertigten Gitarrenwandhaltern sind das Thema von GuitarGrip.

Das GuitarGrip Gitarrenwandhalterprogramm besteht aus verschiedenen, sehr realistisch wirkenden, absolut coolen „Greifhand“-Modellen. Es stehen weibliche (Valkyrie) und männliche Hände in verschiedenen Farben und Antique Metal Finishes zur Auswahl. Es gibt aber auch richtig „gruselige“ Skelett-, Vampir-Hand- und Skull-Modelle für die „härtere Fraktion“, wie Doom Metal und Death Metal etc. Verspielter und eher romantisch wirkt da der schmucke „Bella Rosa“-Gitarrenwandhalter.

Es gibt „Rechte Hände“ und „Linke Hände“, passend für unterschiedliche Kopfplattenformen. Alle GuitarGrips eignen sich für so gut wie jede auf dem Markt befindliche Gitarren, egal ob Links- oder Rechtshändermodelle, akustisch, elektrisch oder Bass. Die meisten 7-Saiter-Gitarren und 5-Saiter-Bässe werden ebenfalls sicher gehalten. Auch für Instrumente wie Ukulele, Banjo etc. passen die GuitarGrips. Alle GuitarGrip-Modelle werden in den USA gefertigt und sind mit einer speziellen „Schutzhandinnenfläche“ ausgestattet, damit das wertvolle Instrument keine Kratzer bekommt.

Außerdem bietet GuitarGrip verschiedene Wandbefestigungs-Optionen an, wie beispielweise eine Dübel-Montage.

 

Die unverbindlichen Preisempfehlungen (UVPs) für die GuitarGrip Wandhalter betragen inkl. Mwst. zwischen 46,94 Euro und 82,24 Euro.


mehr lesen 0 Kommentare

Mooer PE100

Das Mooer PE100 ist ein idealer Übungspartner im Hosentaschenformat, für den ambitionierten Gitarristen: Verstärkermodelle, Effekte, Drum-Pattern inkl. Metronome, Stimmfunktion etc. in ansprechender Qualität und praxisbezogene Anschlüsse für Gitarre, Aux-In, Verstärker, Stereo-Anlage, Stereokopfhörer, Netzteil etc. Außerdem je 99 User- und Werks-Speicherplätze, optionaler Batteriebetrieb, Touch-Paneel-Bedienung und viele nützliche Features mehr.

Das Mooer PE100 bietet 6 Effektblöcke, mit 39 Effekttypen: 7 Amp-Modelle, 2 Auto-Wahs, 10 Overdrives bzw. Distortions, 11 Modulation-Effekte, 5 Delays, 4 Reverbs. Die Rhythmus-Sektion des Mooer PE100 enthält 40 Drum-Patterns und 10 Metronom-Patterns. Ein 9V-DC-Netzteil (300mA) gehört zum Lieferumfang.

 

Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für das Mooer PE100 Portable Guitar Effects beträgt inkl. Mwst. 88,11 Euro.


mehr lesen 0 Kommentare

DigiTech FreqOut Natural Feedback Creator

Mit dem DigiTech FreqOut Natural Feedback Creator lassen sich herrliche, natürlich klingende Rückkoppelungen (Feedbacks) bei jeder Lautstärke erzeugen, mit oder ohne Verzerrung. Das FreqOut-Pedal ist ideal für Situationen, in denen die E-Gitarrenlautstärke ein bestimmtes Level nicht überschreiten darf, beispielsweise im Studio, beim Üben, in kleinen Locations oder in Verbindung mit In-Ear-Monitorings. Das DigiTech FreqOut-Pedal lässt sich jedoch auch bei Stadion-Lautstärke gezielt einsetzen, um gewollte Feedbacks an jeder Stelle der Bühne erzeugen zu können.

Das DigiTech FreqOut-Pedal verfügt über Regel- bzw. Schaltmöglichkeiten für „Feedback Onset“ (Verzögerung bevor das Feedback beginnt), Dry On/Off, Dauer- oder Momentan-Betrieb und verfügt über True Bypass und ein Road-taugliches Metallgehäuse. Die Stromversorgung erfolgt über ein optionales 9V-DC-Netzteil. Lieferbar ab März 2017.

 

Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für das DigiTech FreqOut beträgt inkl. Mwst. 211,65 Euro.

 

DigiTech Freqout bei Sam Ash Music Store kaufen >>>


mehr lesen 0 Kommentare

Mooer Micro Preamp Series

Zehn auf einen Streich! Mooer stellt mit der Micro Preamp Series zehn verschiedene preisgünstige Gitarrenvorverstärkermodelle im Platz sparenden und Pedalboard-freundlichen Format vor:

 

  • Micro Preamp 001: basiert auf Diezel® Hagen
  • Micro Preamp 002: basiert auf Marshall® JCM900
  • Micro Preamp 003: basiert auf Koch® PowerTone
  • Micro Preamp 004: basiert auf VOX® AC30
  • Micro Preamp 005: basiert auf EVH® 5150
  • Micro Preamp 006: basiert auf Fender® Blues Deluxe
  • Micro Preamp 007: basiert auf ToneKing® Falcon
  • Micro Preamp 008: basiert auf Mesa Boogie® MKIII
  • Micro Preamp 009: basiert auf Engl® Blackmore
  • Micro Preamp 010: basiert auf TwoRock® Coral

mehr lesen 0 Kommentare

Mooer @Wah

Das Mooer @Wah bringt – trotz seiner kompakten Abmessungen – 4 unterschiedliche Wah-Sounds, einen coolen Talking-Effekt und 2 Modi: Auto-Wah und Touch-Wah (anschlagabhängig) auf die Bühnenbretter. Möglich macht’s fortschrittliche Digital-Technik, wobei das Mooer @Wah sehr analog klingt.

Über den großen Mode-Regler lassen sich nicht nur die Modi abrufen, sondern auch die Parameter MIX und ATTACK einstellen. Folgende Modi stehen zur Auswahl: LP (Low pass), BP (bandpass), HP (high pass), SP (Standard) und TALK (vocal). Mit dem „Range“-Poti wird das Klangverhalten des Filters eingestellt und „Speed / Gain“ bestimmt die Auto-Wah-Geschwindigkeit bzw. die Eingangsempfindlichkeit des Touch-Wah-Effekts. Lieferbar ab Mitte Februar 2017.

 

Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für das Mooer @Wah beträgt inkl. Mwst. 78,71 Euro.


mehr lesen 0 Kommentare

Mooer Envelope

Das Mooer Envelope ist ein zu 100% analoges „Envelope Filter / Dynamic Auto-Wah“-Pedal im Platz sparenden Micro-Format. Es bietet hochklassige, fette Effekte für Gitarre oder Bass und ist sehr variabel. Der „Sensitivity“-Regler legt die Empfindlichkeit fest, um auf die Anschlagstärke, die Spielweise und die Tonabnehmer des angeschlossenen Instruments reagieren zu können.

Auf diese Weise lassen sich coole Slap-Back-Funk-Effekte, subtile oder temperamentvolle Ambience-Filter-Sounds und statische Frequenzfiltereffekte und vieles mehr erzeugen. Und das alles in hoher Qualität und voller Durchsetzungsvermögen. Vier Regler sorgen für jede Menge Abwechslung: SENSITIVITY, Q, DECAY und TONE. Lieferbar ab Mitte Februar 2017.

 

Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für das Mooer Envelope beträgt inkl. Mwst. 63,41 Euro.


mehr lesen 0 Kommentare

Mooer Micro Drummer

Der Mooer Micro Drummer ist ein ultra-kompakter Drum-Computer fürs Pedalboard oder einfach so zum Üben, Jammen, Recordings etc. Ideal auch für den Proberaum, wenn der Schlagzeuger noch nicht da ist. Der Mooer Micro Drummer bietet insgesamt 121 abwechslungsreiche Drumbeats aus 11 Rhythm-Styles: Pop, Rock, Metal, Blues, R&B, Jazz, Funk, Latin, Reggae, Punk, Metronome.

Die Rhythmus-Anwahl erfolgt über den großen Regler, der auch als Druckknopf fungiert, zur Wahl zwischen Pattern und Parameter. Jeder Rhythmus verfügt über eine eigene LED. Über die Regler „Volume“, „Tone“ und „Speed“ lässt sich das Pedal den eigenen Vorstellungen anpassen, der Rhythmus lässt sich praktischerweise auch über den Fußtaster eintappen.

 

Mooer Micro Drummer jetzt bei Thomann kaufen >>>

Mooer Micro Drummer jetzet bei SamAsh in den USA kaufen:

mehr lesen 0 Kommentare